Kostenloser Versand ab 50 € Direkt vom Hersteller Bis 15 Uhr bestellt – heute noch versendet! Kostenlose Retoure

14.05.2020

Licht für sicheres Arbeiten und Gemütlichkeit

Mit verschiedenen Lichtquellen zur optimalen Küchenbeleuchtung

In der Raummitte hängt einsam eine Pendelleuchte von der Decke – alles andere, als eine ideale Küchenbeleuchtung. Denn die Küche ist ein Ort vieler Funktionen: Hier wird gekocht, gegessen und gemeinsam Zeit verbracht. Eine einzige Lichtquelle kann die verschiedenen Anforderungen an die Beleuchtung nicht abdecken. Gefragt ist ein abgestimmter Mix aus funktionalem und gemütlichem Licht. Mit einigen Überlegungen und einer guten Planung gelingt ein gutes Beleuchtungskonzept für die Küche auch in Eigenregie.

Funktionales Licht für sicheres Arbeiten
Die Basis für jeden Raum bildet die Allgemeinbeleuchtung. „In der Küche benötigen wir mehr Licht, weil wir hier mehr Aufgaben erfüllen müssen als beispielsweise im Wohnzimmer. Mit einer Grundbeleuchtung von 300 Lumen je Quadratmeter ist man schon mal gut aufgestellt“, erklärt der Lichtexperte Andreas Behrens vom Hersteller Paulmann. Für ein rundes Beleuchtungskonzept wird die Allgemeinbeleuchtung um weitere Lichtquellen ergänzt.

Gut ausgeleuchtete Arbeitsflächen spielen eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, Verletzungen zu vermeiden. Für die gewünschte Sehhilfe beim Kochen und Schneiden sorgen Unterschrankleuchten, LED-Stripes oder weitere Möbelleuchten. Die Arbeitsbeleuchtung sollte schattenfrei von oben auf die Arbeitsfläche fallen. Mit praktischen Möbelleuchten-Systemen wie Clever Connect lassen sich Arbeitsbereiche schnell und einfach dank Klebefunktion anbringen und jederzeit erweitern.

Für atmosphärisches Licht beim gemeinsamen Abendessen sorgen Pendelleuchten mit gerichtetem Licht über dem Esstisch. Weitere Tipps zur optimalen Beleuchtung der Küche gibt es unter http://bit.ly/Küchenbeleuchtung-Tipps/.

Die richtige Lichtfarbe für jede Aufgabe
Ein weiterer Faktor für eine gute Beleuchtung spielt neben der Helligkeit auch die Lichtfarbe. Für behagliche Lichtstimmung wird eine Farbtemperatur zwischen 2.700 – 3.000 Kelvin benötigt. Im Arbeitsbereich empfiehlt es sich hingegen, zu einer höheren Farbtemperatur zu greifen. Leuchtmittel mit tageslichtweißem Licht von 6.500 Kelvin unterstützen fokussiertes und konzentriertes Arbeiten.

Wer sich nicht entscheiden kann oder unsicher ist, greift zu Leuchten und Lampen, die eine Veränderung der Farbtemperatur ermöglichen. Mit der Tunable-White-Funktion lässt sich das Licht ganz einfach den individuellen Bedürfnissen anpassen.

Über Paulmann

Als einer der führenden Hersteller in der Lichtbranche stellt das Unternehmen den Kunden in den Mittelpunkt. Bei Paulmann heißt es: „Realisiere deine Licht-Ideen“ und das in rund 40 Ländern Europas. Das Unternehmen vertreibt mit insgesamt über 2.500 Produkten und Lichtsystemen Lösungen für individuelle Beleuchtung mit Energie sparender Technik im Haus, rund ums Haus und im Garten. 1978 von Rüdiger Paulmann gegründet, arbeiten heute circa 400 Mitarbeiter in 40 Ländern Europas für das Familienunternehmen. Mehr Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.paulmann.com.

Pressekontakt

Saskia Krolop
Fon + 49 5041 998-163
skrolop@paulmann.de

Paulmann Licht GmbH
Quezinger Feld 2
31832 Springe-Völksen

Küche_01

Ob alte oder neu angeschaffte Küche: Gutes Licht hilft beim Vorbereiten der Speisen und sorgt für Gemütlichkeit.

Küche_02

LED-Unterbauleuchten sorgen für den nötigen Durchblick auf Arbeitsplatten, über dem Herd oder der Spüle.

Küche_03

Gutes Licht in der Küche: Gefragt ist ein abgestimmter Mix aus funktionalem und gemütlichem Licht.

Küche_04

Funktionales Licht und stimmungsvolle Akzente ergänzen sich bei einer guten Lichtplanung für die Küche.

Küche_05

Eine gut ausgeleuchtete Arbeitsfläche hilft Verletzungen zu vermeiden.

Küche_06

Mit einer stimmungsvollen Beleuchtung wird die Küche zum Wohlfühlort.